heizoel-preisanfrage.de
www.Heizoel-Preisanfrage.de
Heizöl Preisvergleich der regionalen Heizölhändler
- regional
- kostenfrei
- zeitsparend
- effektiv
31. Mai 2018

Heizölpreise-Trend: Starker Anstieg der Rohölpreise zieht Heizölpreise nach

Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) haben sich zum Tagesschluss am Mittwoch gegenüber dem Schlussstand vom Vortag kaum verändert - konkret lag der Heizölpreis bei 72,39 Euro/100 L. Damit konnte der Heizölpreis seinen Stand über der Marke von 72 Euro/100 L weiter leicht ausbauen.
Gegenüber dem Heizölpreisstand vom 1.01.2018 sind die Heizölpreise aktuell um 12,0 % gestiegen.
Heizölpreise-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Mittwoch und dem aktuellen Stand der Börsen am Donnerstagvormittag gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: steigend!



Bereich
Schlusskurs 29.05.2018
Schlusskurs 30.05.2018
Veränderung zum Vortag
Tendenz 31.05.2018


Heizölpreis (€/100L) 3.000LStandardqual.
72,33
72,39
+- 0,0 %



Rohölsorte Brent (US-Dollar/Barrel)
75,39
77,50
+ 2,8 %



Wechselkurs (Euro/US-Dollar)
1,1547
1,1668
+ 1,0 %




Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren für den gestrigen und heutigen Tag herangezogen werden:
1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat Juli 2018 schloss am Mittwoch gegenüber dem Schlusstand vom Vortag mit einem sehr starken Plus von 2,8 % bei 77,50 USD/Barrel. Durch die Zuspitzung eines möglichen Handelskonfliktes zwischen den USA und Europa/Chinas wächst die Angst vor einer Eskalation des Konfliktes - dieses aktuelle Angstszenario hat die Ölpreise wieder in die Höhe katapultiert.
Seit Jahresbeginn ist der Ölpreis der Sorte Brent um rund 15,9 % gestiegen.
Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Donnerstag kann der Ölpreis seine Gewinne vom Vortag nicht halten - er fällt um 0,3 % auf aktuell 75,30 USD/Barrel. Heute Nachmittag werden die offiziellen US-Öllagerbestandsdaten durch das amerikanische Energieministerium veröffentlicht, die den Ölmärkten neue Impulse verleihen könnten.
2. Eurokurs: Der Kurs des Euro schloss zum Handelsschluss am Mittwoch mit einem Plus von 1,0 % bei 1,1668 - damit konnte der Euro seinen Abwärtstrend vorerst stoppen. Eine leichte Beruhigung der politischen Lage in Italien und positive Inflationsdaten aus Deutschland stützten den Eurokurs.
Seit Jahresbeginn hat sich der Euro gegenüber dem US-Dollar um 2,8 % reduziert.
Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Donnerstag stabilisiert sich der Euro weiter und überspringt die Marke von 1,17 - aktuell steht er bei 1,1711.


« VorherigeNews-Archiv 2018Nächste »