heizoel-preisanfrage.de
www.Heizoel-Preisanfrage.de
Heizöl Preisvergleich der regionalen Heizölhändler
- regional
- kostenfrei
- zeitsparend
- effektiv
27. August 2018

Heizölpreise-Trend: Rohölpreise zum Wochenauftakt mit kleiner Verschnaufpause - Heizölpreise seitwärts

Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) schlossen zum Wochenende gegenüber dem Schlussstand vom Vortag mit einem Plus 1,4 % - konkret stand der Heizölpreis bei 74,55 Euro/100 L - damit setzte der Heizölpreis seinen Preisanstieg der letzten Tage fort und übersprang locker die Heizölpreismarke von 74 Euro/100 L.
Gegenüber dem Heizölpreisstand vom 1.01.2018 sind die Heizölpreise aktuell um 15,4 % gestiegen.
Heizölpreise-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Freitag und dem aktuellen Stand der Börsen am Montagvormittag gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: seitwärts!




Bereich
Schlusskurs 23.08.2018
Schlusskurs 24.08.2018
Veränderung zum Vortag
Tendenz 27.08.2018


Heizölpreis (€/100L) 3.000LStandardqual.
73,52
74,55
+ 1,4 %



Rohölsorte Brent (US-Dollar/Barrel)
74,73
75,82
+ 1,5 %



Wechselkurs (Euro/US-Dollar)
1,1546
1,1621
+ 0,6 %





Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren für den gestrigen und heutigen Tag herangezogen werden:
1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat Oktober 2018 schloss zum Wochenausklang mit einem starken Plus von 1,5 % bei 75,82 USD/Barrel. Damit übersprang der Ölpreis locker die Marke von 75 USD/Barrel. Ursachen für den starken Preisanstieg in dieser Woche waren einerseits die überraschend stark gefallenen US-Öllagerbestände, die auch noch am Freitag nachwirkten, und anderseits ein schwacher US-Dollar.
Seit Jahresbeginn ist der Ölpreis der Sorte Brent um rund 13,4 % gestiegen.
Ölpreis-Tendenz: Zum Start in die neue Woche in die neue Woche tritt der Brentpreis auf der Stelle - aktuell steht der Ölpreis bei 75,82 USD/Barrel, obwohl am Freitag durch die Ausrüsterfirma Baker Hughes ein Rückgang der US-Bohrlöcher vermeldet wurde.
2. Eurokurs: Der Kurs des Euro ging zum Tagesschluss am Freitag mit einem Plus von 0,6 % aus dem Tag und schloss bei 1,1621 - damit konnte der Euro zum Wochenausklang wieder die Marke von 1,16 überspringen. Gemäß aktuellen Äußerungen seitens der amerikanischen Notenbank wird die Fed unbeirrt von politischen Einflüssen ihre moderate Zinserhöhungspolitik weiter fortsetzen - diese aktuelle Aussage setzte den US-Dollar zum Wochenausklang unter Druck.
Seit Jahresbeginn hat sich der Euro gegenüber dem US-Dollar um 3,3 % reduziert.
Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Montag zeigt sich der Euro um 0,2 % schwächer - aktuell steht er bei 1,1601 und kann sich nur knapp über der Marke von 1,16 halten.


« VorherigeNews-Archiv 2018Nächste »