heizoel-preisanfrage.de
www.Heizoel-Preisanfrage.de
Heizöl Preisvergleich der regionalen Heizölhändler
- regional
- kostenfrei
- zeitsparend
- effektiv
25. Juli 2018

„Deutschland macht Plus!“ kürt 20.000sten Modernisierer


Mehr als 20.000 Modernisierungen mit effizienten Öl-Brennwertheizungen hat die Aktion „Deutschland macht Plus!“ angestoßen. Ein großer Erfolg, entspricht dies doch der Einwohnerzahl einer mittleren Kleinstadt, die komplett mit moderner Technik heizt. Besonders freuen konnten sich die 20.000sten Modernisierer – eine Familie aus dem Landkreis Tuttlingen in Baden-Württemberg: Für sie gab es die Kosten für das sparsame Heizgerät vom Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) zurück.
„Mit ,Deutschland macht Plus!‘ ist zahlreichen Hausbesitzern der Einstieg in die Energiewende gelungen“, betont Andreas Maier, IWO-Repräsentant in Baden-Württemberg. „Gerade in ländlichen Gebieten brauchen die Menschen bezahlbare Lösungen, um ihre Häuser zu modernisieren. Wer zum Beispiel nicht an Versorgungsnetze angeschlossen ist, hat mit der Öl-Brennwerttechnik eine kostengünstige Option zur Senkung seines Energieverbrauches.“ Und Bernd Simon, Stellvertretender Vorsitzender des Fachverbands Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg ergänzt: „Um die Wärmewende voranzubringen, müssen verstärkt veraltete Heizungen durch neue Geräte ersetzt werden. Öl-Brennwerttechnik ist nicht nur sparsam im Verbrauch, sondern auch der ideale Partner für erneuerbare Energien wie Solaranlagen oder Holzkaminöfen.“ Diesen Vorteil nutzt auch die Gewinner-Familie. Zur neuen Öl-Brennwertheizung wurde auf dem Dach eine Solaranlage installiert, die erneuerbare Energie zur Heizungsunterstützung liefert.

Mehr Klimaschutz durch neue E-Fuels
„,Deutschland macht Plus!‘ war überaus erfolgreich“, sagt Adrian Willig, Geschäftsführer des IWO, das die Aktion gemeinsam mit Partnern initiiert hat. „Die Heizungsmodernisierung mit Brennwerttechnik ist für viele Menschen der erste Schritt zu mehr Klimaschutz. Öl-Brennwertheizungen eigen sich nicht nur besonders gut für die Kombination mit erneuerbaren Energien: Für die Zukunft arbeitet die Mineralölbranche daran, dass auch das Heizöl selbst zunehmend erneuerbar wird. Dafür wird an ganz neuen, treibhausgasreduzierten Brennstoffen, sogenannten E-Fuels, geforscht, die nicht mehr auf fossilem Mineralöl basieren. Solche würden sich zukünftig in den bestehenden Öl-Brennwertheizungen einsetzen lassen und somit deren CO2-Ausstoß langfristig immer weiter senken.“
Mit „Deutschland macht Plus!“ konnten sich Eigentümer für die Heizungserneuerung einen Zuschuss von bis zu 3.200 Euro sichern, die sich aus staatlichen Fördergeldern und der Aktionsprämie zusammensetzte. Das Angebot nutzte auch die Gewinner-Familie. Unterstützt wurden sie dabei vom Heizungsbaubetrieb Jaeger Haustechnik aus Mühlheim-Stetten. Der Heizungsbauer machte seine Kunden auf die Aktion aufmerksam. „Für unsere Kunden war ,Deutschland macht Plus!‘ ein doppelter Gewinn: Sie bekamen Zuschüsse zur neuen Öl-Brennwertheizung und sparen seitdem mit der effizienten Technik deutlich Energiekosten ein“, so Geschäftsführer Uwe Jaeger.
Unterstützung durch Mineralölhandel
Die Aktionsprämie im Wert von 250 Euro gab es für die Modernisierer, wenn sie spätestens neun Monate nach dem Einbau der neuen Öl-Brennwertheizung Heizöl bei einem teilnehmenden Mineralölhändler tankten. Das tat die Familie – und zwar bei Oskar Burger GmbH in Trossingen. „Wir haben die Aktion sehr gern unterstützt und hatten viele Kunden in den vergangenen Jahren, die den Aktionsgutschein über ,Deutschland macht Plus!‘ eingelöst haben“, so Geschäftsführer Reinhold Burger. Besonders stolz ist er auf sein neuestes Produkt: Klimaneutral gestelltes Heizöl. Dafür wird die Treibhausgasemission über hinzugekaufte CO2-Zertifikate rein rechnerisch auf null gesetzt. „Es wird also an anderer Stelle das eingespart, was das Heizöl an Treibhausgasen verursacht“, erklärt Burger.
Am 31. Dezember 2017 ging die Aktion „Deutschland macht Plus!“ zu Ende. Aber IWO engagiert sich auch weiter für Modernisierungen und hat jetzt gemeinsam mit Heizgeräteherstellern eine neue Aktion gestartet: „Besser flüssig bleiben“ sichert Modernisierern, die auf Öl-Brennwerttechnik setzen, die höchstmögliche Summe aus staatlichen Fördermitteln. Weitere Infos dazu gibt es auf www.besser-fluessig-bleiben.de.
Bild: Freuen sich über die erfolgreiche Modernisierung: Petra Jaeger (Heizungsbau Jaeger Haustechnik), Jörg Sasse (Mineralölhandel Oskar Burger), Andreas Maier (IWO) und Bernd Simon (FVSHK Baden-Württemberg, v. l. n. r.) vor dem neuen Öl-Brennwertgerät im Heizungskeller der 20.000sten Modernisierer der Aktion „Deutschland macht Plus!“.
Quelle: Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO)


« VorherigeNews-Archiv 2018Nächste »