heizoel-preisanfrage.de
www.Heizoel-Preisanfrage.de
Heizöl Preisvergleich der regionalen Heizölhändler
- regional
- kostenfrei
- zeitsparend
- effektiv
13. Juli 2018

Gute Nachrichten für Heizöl-Käufer: Preise fallen zum Wochenschluss

Die Ölpreise zeigen zum Freitag, 13. Juli 2018, wenig Veränderung. Die Internationale Energieagentur IEA hat Ihren Monatbericht veröffentlicht und darin vor knappen Ölreserven gewarnt. Die Lieferausfälle aus Kanada und der Handelsstreit zwischen den USA und China beeinflussen weiterhin den Markt. Die Angst vor einem Handeskrieg hat den Warenaustausch der beiden Länder befeuert: Exporteure bemühen sich, noch schnell vor Eintreten der Strafzölle Produkte auszuführen. Der Handel zwischen den beiden Staaten stieg im ersten Halbjahr 2018 auf 13 Prozent an, das sind rund 300 Milliarden US-Dollar.Die aktuellen Zahlen zum Freitag: Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete am Mittag 74,13 US-Dollar. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) liegt bei 70,19 Dollar. Beide Werte zeigen wenig Veränderungen zum Vortag.Heizöl-Kunden können ein wenig aufatmen, denn die Preise sind, wie bereits gestern im Abwärtstrend.Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern lag am Mittag 13.7.2018, bei 69,97 Euro/100 L. Die Preise haben seit Wochenmitte um 2 Euro nachgegeben! Ein Blick, wieviel Heizöl noch im Tank ist, lohnt sich als am Wochenende...


« VorherigeNews-Archiv 2018Nächste »